Jiu-Jitsu

Jiu-Jitsu – „Die sanfte, nachgebende Kunst“  - ist eine von den japanischen
Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung.

Ziel des Jiu-Jitsu ist es, einen Angreifer, ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht, möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu-Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ soviel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

Für Anfänger:
Zu den ersten Trainingseinheiten wird nichts weiter benötigt als eine Trainingshose und ein T-Shirt.

 

Judo/Jiu-Jitsu im PostSV

.

 

Training



Trainingsorte


Übungsleiter


Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene
Dienstag  und Donnerstag 
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Schillerschule (Turnhalle - 1.OG)
Adam-Karrillon-Straße 9, 55118 Mainz

Karsten Janssen  Mobil: 0159 – 04007522

 

 

 

 Besucher

909457