Jiu-Jitsu

Jiu-Jitsu – „Die sanfte, nachgebende Kunst“  - ist eine von den japanischen
Samurai stammende Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung.

Ziel des Jiu-Jitsu ist es, einen Angreifer, ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht, möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu-Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ soviel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

 

Freies Training

nach Vereinbarung


Trainingsorte


Übungsleiter


Jugendliche (ab 14 Jahre) und Erwachsene
Dienstag     18.30 Uhr bis 20:30 Uhr

Donnerstag 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr

Schillerschule (Turnhalle - 1.OG)
Adam-Karrillon-Straße 9, 55118 Mainz

Samuel McKeown;   post-svmainzjudo@outlook.de

 

 

 

 Besucher

1300698